Bookmark bei Delicious anlegen   Bookmark bei Mister Wong anlegen  

Asteroid (3) Juno

Asteroid (3) Juno

Der Asteroid (3) Juno wurde am 1. September 1804 von dem deutschen Astronomen Karl Ludwig Harding entdeckt. Neben den bereits zuvor entdeckten (1) Ceres und (2) Pallas war dies das dritte Objekt, was seine Bahn im Hauptbereich des Asteroidengürtels zwischen den Planeten Mars und Jupiter zog. Seinen Namen erhielt Juno in Anlehnung an die höchste der römischen Göttin.




Kurzübersicht wichtiger Daten

Die Tabelle enthält eine kurze Zusammenfassung einiger markanter Eckdaten des Asteroiden (3) Juno sowie Vergleichsdaten zum Planeten Erde.

Merkmal Wert

Oberflächenschwerkraft = Fallbeschleunigung bzw. Oberflächenbeschleunigung im Vakuum
Albedo = Verhältnis zwischen einfallender und reflektierender Strahlung eines Körpers
Inklination = Neigung der Bahn des Objektes gegen die Ekliptik
Exzentrizität = Verhältnis des Abstandes zwischen den Brennpunkten der Ellipse zur Hauptachse
Perihel = sonnennächster Punkt der Bahn des Objektes
Aphel = sonnenfernster Punkt der Bahn des Objektes
Bahngeschwindigkeit = Geschwindigkeit, mit der das Objekt die Sonne umkreist
AE = Astronomische Einheit (mittlere Entfernung Erde-Sonne = 149.597.870 km)
Klassifikation nach Größe Kleinplanet
Klassifikation nach Umlaufbahn Hauptgürtel-Asteroid
Äquatordurchmesser 290×245 km
Masse 0,2824×1020 kg
Dichte (relativ zur Erde) 4,20 g/cm3 (0,76)
Oberflächenschwerkraft (in Relation zur Erde) 0,13 m/s2 (0,01)
Temperatur (durchschnittlich) -110°C
Neigung der Achse gegen die Ekliptik
Albedo 0,24
Inklination der Umlaufbahn 12,9720°
numerische Exzentrizität der Umlaufbahn 0,2580
Perihel der Umlaufbahn 295,949 Mio. km (1,98 AE)
Aphel der Umlaufbahn 502,255 Mio. km (3,36 AE)
Umlaufdauer 1.591,61 Tage (4,36 Jahre)
Rotationsdauer 0,30 Tage
Bahngeschwindigkeit (durchschnittlich) 18,240 km/s
Abplattung an den Polkappen -
Anzahl der bekannten Monde 0



Physische Daten des Asteroiden (3) Juno

Der rund 250 Kilometer im Durchmesser große und in seiner Form einer Kartoffel ähnliche Planetoid bewegt sich auf einer leicht exzentrischen Bahn im Hauptfeld des Asteroidengürtels in gut 4 Jahren einmal um die Sonne. Aufgrund seiner Beschaffenheit wird er als Klasse S-Typ-Asteroid eingestuft. Sein Albedo ist mit 0,24 im Vergleich zu anderen Asteroiden relativ hoch. Er ist daher neben dem Asteroiden (4) Vesta einer der hellsten Asteroiden am nächtlichen Himmel.

Beobachtungen im infraroten Bereich haben ergeben, dass (3) Juno einen rund 100 Kilometer großen Einschlagkrater hat, der in Relation zum angenommenen Alter des Asteroiden relativ jung ist. Die Ursache ist ungeklärt. Eine Kollision mit einem anderen Asteroiden gilt als wahrscheinlich.




Erforschung des Asteroiden (3) Juno

Unbemannte Missionen zur Erforschung des Planetoiden sind in absehbarer Zeit nicht geplant. Die weitere Erforschung wird daher auf unbestimmte Zeit ausschließlich durch Erdgebundene Beobachtungen erfolgen.

Weitere Informationen zum Thema (3) Juno sind auf den folgenden Websites verfügbar:

Für weitere Recherchen sind der Preprint-Server arXiv sowie die teilweise kostenpflichtigen Online-Archive der Zeitschriften Bild der Wissenschaft und Spektrum der Wissenschaft zu empfehlen.

Die Querverweise zu den im Artikel genannten Personen verweisen in der Regel auf Einträge in der Online-Enzyklopädie Wikipedia und sind in deutscher Sprache.




DVD/Buch-Tipp zum Asteroiden (3) Juno

Es handelt sich um sehenswerte Dokumentationen respektive hochwertige Sachbücher mit einer Reihe von ergänzenden Informationen und Fakten rund um das Thema Asteroid (3) Juno und Asteroiden-Gürtel. Der Autor besitzt die DVDs und Bücher selbst und kann sie als weiterführende Lektüre empfehlen.

Die Empfehlungen verweisen auf Angebote von Thalia und/oder den Verlag Komplett-Media und sind in deutscher oder englischer Sprache. Für die Verfügbarkeit kann keine Gewährleistung übernommen werden.